Bettausstattung und Bettwäsche für Allergiker

Für Allergiker gilt, dass die komplette Bettausstattung idealerweise hyperallergen ist. Dies sollte auch für die Bettwäsche gelten.

Hausstaubmilben leben in Teppichen, Kleidung und Bettzeug. Sie lieben eine feuchte Umgebung und ernähren sich von abgestorbenen Hautschuppen. Die allergischen Reaktionen werden nicht durch die Milben selbst ausgelöst, sondern durch deren Kot. In einer falschen und veralteten Bettausstattung liegen möglicherweise viele Menschen in einer Wolke aus Fäkalpartikeln. Dies äussert sich durch Juckreiz, Hautrötungen und geschwollene Augen. Des weiteren können Allergene nachts die Atmung behindern, so dass man schlecht Luft durch die Nase bekommt. Dies kann möglicherweise auch zu Komplikationen bei der Mundatmung führen wie Schnarchen, Mundtrockenheit oder gar Schlafapnoe. Dies beeinträchtigt unseren Schlaf und somit die gewünschte nächtliche Erholung.

Für Allergiker ist hypoallergenes Bettzeug ratsam vom Matratzenüberzug bis hin zur Bettwäsche. Zugleich ist es aus hygienischer Sicht empfehlenswert alle 8 bis 10 Jahre die komplette Bettausstattung auszutauschen.

Unsere Schlafexperten beraten Sie gerne rund um das Thema und geben Ihnen Tipps für einen erholsamen Schlaf.

Hier direkt Termin vereinbaren.